Ruhrstadt-Visionen

Warum brauchen wir die Ruhrstadt? Wie soll die Ruhrstadt realisiert werden?

Neben unserer Vision einer Ruhrstadt, die erstmal "nur" die Plazierung der Marke "Ruhrstadt" unter Beibehaltung liebgewordener, lokaler Stadtidentitäten in den Köpfen der Menschen vorsieht, gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Lösungsansätze zur Begründung und Realisierung der Ruhrstadt. Diese möchten wir hier kurz gegenüberstellen.

Wenn Sie hier auch Ihren Beitrag "Pro Ruhrstadt" sehen möchten, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.



Die Arbeitsgemeinschaft RuhrStadt - Eine Initiative des Bundesverband mittelständische Wirtschaft BVMW hat einen Flyer zur RuhrStadt herausgebracht.
Ein Name - ein Ziel. Warum wir die RuhrStadt brauchen, so fängt der vom BVMW entwickelte neue Flyer der Arbeitsgemeinschaft RuhrStadt an.

Download  Flyer RuhrStadt [pdf 333kb]




Dr. Arnold Voß
Raumplaner Herne/Berlin/New York

Herr Dr. Voß, Botschafter der Initiative-Ruhrstadt, schickte uns seine Visionen von der Ruhrstadt direkt aus New York:

Wie real ist die Ruhrstadt – neue Umsetzungschancen einer alten Vision [452 KB pdf]




Die letzte große Ruhrgebietsumfrage - durchgeführt von dem Bochumer Institut für angewandte Kommunikationsforschung im Jahre 2002 - widerlegt den oft geführten Einwand unser hochgestellten Politiker gegen die Ruhrstadtvision: "Die Duisburger fühlten sich als Rheinländer und die Dortmunder als Westfalen und hätten deshalb keine Beziehung zum Ruhrgebiet".

  Die Große Ruhrgebiet-Umfrage; [Download 2,36 MB; 152 Seiten]




Studenten der Projektgruppe 303 der Europa Fachhochschule Fresenius Köln befassen sich mit der Vision Ruhrstadt. Sie untersuchen die Chancen und Risiken für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in einer möglicherweise entstehenden "Ruhrstadt".

Hier gibt es die ersten Ergebnisse der Ausarbeitung; [Download 864kb; 56 Seiten]