Hintergrund

Die Zukunft in Nordrhein- Westfalen wird durch die Entwicklung des Ruhrgebiets maßgeblich beeinflusst. Und was im Frühjahr 2006 über das Ruhrgebiet und seine  bisherige bzw. kurzfristige Entwicklung vorausgesagt wird, verheißt nichts Gutes.

>> Das Wirtschaftswachstum des Reviers ist seit mehreren Jahren mit -3 bis -5% p. a. stark negativ.

>> Nach einem Bericht der WAZ vom Februar 2006 verlor das Ruhrgebiet von 1993 bis 2001 jährlich dreimal mehr sozialversicherungs- pflichtige Jobs, wie der NRW Durchschnitt. Bericht ansehen>>

>> Nach einer Analyse der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (Bericht ansehen>>) vom Februar 2006 werden die Menschen aus den Städten des Ruhrgebiets abwandern, wenn nichts wirklich Grundlegendes passiert.
Das hat katastrophale Aus- wirkungen auf die Wirtschaft des Ruhrgebietes und damit zwangsläufig auch die Wirt- schaft NRW's. Höchste Zeit etwas zu tun - wir müssen es tun! Obwohl die Landes- regierung in Düsseldorf einen Gesetzentwurf für die Reform des Regionalverbands Ruhr mit dem Ziel vorbereitet, dass sich das Ruhrgebiet ab 2009 selbst regiert (WAZ, 11.5.2006 >>), sind es doch wir, die im Revier ansässigen Menschen und Unternehmen, die die Zukunft selbst- verantwortlich gestalten müssen. Wir müssen es vormachen, indem wir den Namen Ruhrstadt gemeinsam mit unserer Heimatstadt nennen z.B.  Ruhrstadt - Essen, das Logo unserer der Ruhrstadt in Beziehung zu unserer Heimatstadt setzen. Nur so ist es zu erreichen, dass die Investoren im globalen Wettbewerb Notiz von der Ruhrstadt nehmen.

Es sollte den Menschen nicht mehr um Klein-Klein Denken, um Bochum oder Wattenscheid, Wanne-Eickel oder Herne, Gelsenkirchen oder Buer gehen. Ziel ist, der Region Glanz zu geben. Fusionen und Zusammen- schlüsse von Organisationen erfolgen täglich mit dem Ziel, die Positionierung im globalen Wettbewerb zu verbessern. Der Wettbewerb der Regionen um das knappe Gut wirtschaftlicher und auch öffentlicher Investitionen aus dem In- und Ausland verlangt nach einer Verbesserung der derzeitigen Außendarstellung der Region Ruhrgebiet.

Und dazu bedarf es als erstes einer einheitlichen Namensgebung , einem gemeinsamen Logo. Alles andere schließt sich an.

Mitmachen >>